Landtagswahl 2019

 

Unsere erfolgreiche Direktkanditatin bei der Landtagswahl 2014 Britta Stark kandidiert auch am 1. September 2019 wieder für die Stadt Bernau und die Gemeinde Panketal (Wahlkreis: Barnim II ).

Sie besetzt den Listenplatz 2 hinter dem Spitzenkanditaten und amtierenden Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dietmar Woidke.

 


 

 

Britta Stark

 

  • Präsidentin des Brandenburger Landtages
  • Landtagsabgeordnete für die Stadt Bernau und die Gemeinde Panketal
Geburtstag   12. Mai 1963
Ich bin zu Hause in   Bernau bei Berlin, im ländlich geprägten Ortsteil Birkholz
erlernter Beruf   Maschinenbauteilkonstrukteurin
Beziehungsstatus   verheiratet
Kinder   2

 

EIN Brandenburg bedeutet für mich …

… ein solidarisches Land, in dem die Starken die Schwachen unterstützen und in dem – gleich ob Stadt oder Land – es sich überall gut leben lässt.

Ich trete zur Landtagswahl an, weil es Spaß macht, Brandenburger Politik mitzugestalten und weil es noch so viel in diesem unserem Land zu tun gibt.

Wer mich wählt, bekommt eine bodenständige, engagierte Abgeordnete, mit viel politischer Erfahrung, aber nach wie vor großer Freunde an der politischen Arbeit.

Mit den besten Grüßen

Ihre Britta Stark

 

 


 

Mehr über Britta Stark erfahren Sie auf den folgenden Webseiten:

www.britta-stark.de

Britta Stark auf facebook

www.ein-brandenburg.de

 


 

Wahlkreis und Büro

Zu Britta Starks Wahlkreis gehören die Stadt Bernau und die Gemeinde Panketal.

Ihr Wahlkreisbüro befindet sich in den Bernauer Adlerhöfen,  im Herzen der Hussitenstadt.

Berliner Straße 33

16321 Bernau

 

Es ist für Sie geöffnet:

Mo + Mi 8 -16 Uhr

Di + Do  8 -18 Uhr

Fr           8 – 14 Uhr

 

Ihre Mitarbeiterin, Frau Iris Schneider, kümmert sich dort gern um Ihre Anliegen und Probleme.

Sie können sie zu den Bürozeiten unter der Telefonnummer 03338- 459248 erreichen oder eine Mail schreiben an: britta.stark@spd-fraktion.brandenburg.de

 

 


Wir auf Facebook


 

 

Wahlprogramme


 

Für Sie im Landtag


Parteileben

 

SPD News


Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat Brustkrebs und legt deswegen ihre Ämter als kommissarische SPD-Chefin und stellvertretende Parteivorsitzende im Bund nieder. Ihre persönliche Erklärung im Wortlaut.

Zwei Tage nach dem Auftakt von #unsererSPD - die Tour stand für die Bewerberinnen und Bewerber um den SPD-Vorsitz schon der zweite Termin an: In Hannover wartete ein besonderer Gast auf die Kandidierenden.

Die erste Regionalkonferenz der SPD in Saarbrücken war vor allem eines: Ein Debatten-Marathon quer durch Themen, Ideen und Positionen der Sozialdemokraten. Die Bewerber für den Parteivorsitz setzten erste Schwerpunkte zwischen Grundrente und großer Koalition, Europa- und Kommunalpolitik.

Besucher:1346125
Heute:18
Online:2