Bürgerentscheid "Stopp Rathaus-Neubau" gescheitert

Veröffentlicht am 06.03.2017 in Ortsverein

Die Bernauer Bürger/-innen haben mit deutlicher Mehrheit für den Bau eines neuen Rathauses
gestimmt und damit den Bürgerentscheid "Stopp Rathaus-Neubau" scheitern lassen.

Bei einer Wahlbeteiligung von 37,82 % stimmten nach dem vorläufigen Endergebnis
4.848 Wähler/-innen (39,53 %) mit JA und 7.415 Wähler/-innen mit NEIN.

Unter  www.bernau-bei-berlin.de/ablage/wahlen  sind die einzelnen Abstimmungsergebnisse einsehbar.

Diese eindeutige Mehrheit für den Rathausneubau ist auch das Ergebnis eines breiten
Bündnisses von SPD, Freie Fraktion, Linke, Grüne/Bündnis90 und BfB sowie vieler
Bernauer Verbände. Viele gemeinsame Aktivitäten im Vorfeld der Abstimmung
verdeutlichen dies.

 
 

Wir auf Facebook


 

 

Jetzt in die SPD


Für Sie im Bundestag


Direktkandidatin Simona Koß

 

Wahlprogramme


 

Parteileben


Termine

Alle Termine öffnen.

01.12.2021 - 01.12.2021 Kreistag

20.12.2021 - 20.12.2021 Kreisausschuss

 

SPD News


30.11.2021 15:49
Mehr Fortschritt wagen.
"Respekt vor eurer Leistung. Ich finde es klasse, was ihr ausgehandelt habt", sagte Ursula Diekmann. Die Sozialdemokratin aus Bayern war eines von rund 1000 Mitgliedern, die in einer Digitalkonferenz über den Koalitionsvertrag diskutierten.

Jetzt steht auch der rot-grün-rote Koalitionsvertrag in Berlin. Am Montag stellten SPD, Grüne und Linke öffentlich die Einigung vor. Der Anspruch: "Zukunftshauptstadt Berlin. Sozial. Ökologisch. Vielfältig. Wirtschaftsstark."

Die künftige Bundesregierung will Familien, Alleinerziehende und pflegende Angehörige entlasten. Als ersten Schritt soll es staatliche Gutscheine für Hilfe im Haushalt geben. Damit soll auch Schwarzarbeit bekämpft werden.

Besucher:1346135
Heute:52
Online:1