Eltern-Kind-Zentren: Angebot und Hilfe aus einer Hand

Veröffentlicht am 11.07.2006 in Familie

Sylvia Lehmann (MdL)

Potsdam – Im Land Brandenburg werden jetzt die ersten Eltern-Kind-Zentren (ELKIZ) eingerichtet. Den Startschuss dazu gab heute Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) in Potsdam. Sylvia Lehmann, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion: "Mit den Eltern-Kind-Zentren wollen wir erreichen, dass Eltern in schwierigen Situationen ganz konkrete Unterstützung bekommen. Die Eltern sollten sich nach Möglichkeit aber auch aktiv z.B. in der Kita engagieren."

Die Landesregierung müsse diesen Weg konsequent weitergehen, "denn wir dürfen keine Familie zurücklassen", so Lehmann. Die ELKIZ sind ein Element des familienpolitischen Maßnahmepakets der Landesregierung. Sie werden in Kitas, Krippen, Hort, aber auch Grundschulen an 15 Standorten eingerichtet. Für die Jahre 2006 bis einschließlich 2008 erhalten die Pilotprojekte jährlich insgesamt knapp 400.000 Euro.

Sylvia Lehmann: "Eltern-Kind-Zentren sollen insbesondere Eltern in sozial schwierigen Situationen ansprechen. Die besten Erfahrungen sollten sich dann im ganzen Land Brandenburg durchsetzen." Entscheidend sei, "Familien zu stärken und die Eltern im eigenen Interesse und im Interesse der Kinder zu unterstützen."

 
 

Homepage SPD Barnim

Termine

Alle Termine öffnen.

02.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

03.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

15.10.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

AUF FACEBOOK

 

IM PARLAMENT

WAHLPROGRAMME

PARTEILEBEN

Besucher:1346125
Heute:34
Online:1