Gegenprotest wird vorerst nicht weiter fortgeführt.

Veröffentlicht am 21.03.2022 in Veranstaltungen

Liebe Freund:innen des Eberswalder #unteilbar-Bündnis!

Seit knapp 4 Monaten finden in Eberswalde sog. Montagsspaziergänge der Querdenkerbewegung statt. Diese Veranstaltungen verbreiteten von Anfang an unter dem Deckmantel von "Impfkritik" und "Kritik an den Corona-Maßnahmen" antisemitisches, rechts offenes und verschwörungsideologisches Gedankengut.

Dementsprechend wurden zunächst von unabhängigen Einzelpersonen und dann später von unserem Bündnis Gegenveranstaltungen angemeldet, die am Kirchhang stattfanden.

Wir haben auf unserem jüngsten Treffen beschlossen, diesen Gegenprotest nicht weiter fortzuführen.

Unser Grund dafür in der Kurzversion: Die Welt hat sich buchstäblich verändert und verändert sich vor unseren Augen weiter, während die sog. Montagsspaziergänge an Relevanz verlieren. Ja, sie bleiben weiter gefährlich und sie radikalisieren sich weiter, deshalb beobachten wir sie weiter und reagieren entsprechend. In der Langversion haben wir drei Gründe, auf die wir hier näher eingehen.  > - weiterlesen - <

 
 

Homepage SPD Barnim

Wir auf Facebook


 

 

Jetzt in die SPD


Für Sie im Bundestag


Direktkandidatin Simona Koß

 

Wahlprogramme


 

Parteileben


Termine

Alle Termine öffnen.

30.08.2022 - 30.08.2022 Fraktionssitzung Kreistag Barnim

05.09.2022 - 05.09.2022 Kreisausschuss

07.09.2022 - 07.09.2022 erw. Unterbezirksvorstand

 

SPD News


04.07.2022 15:27
Gemeinsam durch die Krise.
Zum Start der sogenannten "Konzertierten Aktion" erhofft sich SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert von den Sozialpartnern ein "energisches, entschlossenes und gemeinsames politisches Handeln", um dem Preisdruck etwas entgegenzusetzen.

Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen. Die SPD-geführte Bundesregierung hat milliardenschwere Entlastungen auf den Weg gebracht, die jetzt kommen. Unser Entlastungspaket für Dich:

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen - gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag.

Besucher:1346139
Heute:18
Online:1