Jusos demonstrieren für ein #unteilbares Eberswalde

Veröffentlicht am 09.02.2019 in Allgemein

 

Am 09. Februar kamen die vermeintlichen deutschen Patrioten rund um den Verein "Heimatliebe", die insbesondere mit ihrer Nähe zur AfD auffallen, auf die Idee in Eberswalde eine Demonstration zu veranstalten. Die Gegenseite, die sich lautstark für ein freies, offenes und tolerantes Eberswalde einsetzte, hat im gleichen Zug zu einer Gegendemo aufgerufen. Diese unterstützen wir als Jusos nach Kräften. Am Ende waren das Kräfteverhältnis eindeutig. Die Bürger, die sich für ein weltoffenes Eberswalde einsetzten, waren mindestens doppelt so viele wie die AfD´ler und Nazis auf der anderen Seite. 

 

 

Weitere Informationen: https://www.moz.de/landkreise/barnim/eberswalde/artikel4/dg/0/1/1708719/

Danke auch an Simon Vaut, den SPD-Europakandidaten und Mike Bischoff unserem Brandenburger Fraktionsvorsitzenden, dass sie vor Ort dabei waren und Flagge gezeigt haben.

Wir werden immer das Bollwerk für die Demokratie und Toleranz und gegen die rechten Dumpfbacken sein!

 
 

Homepage Jusos Barnim

Kommunalwahl 2019

AUF FACEBOOK

 

WAHLPROGRAMME

Landtagswahl 2019

IM PARLAMENT

PARTEILEBEN

Besucher:1346125
Heute:27
Online:1

SPD News

24.05.2019 13:20
Am Sonntag SPD wählen!.
Europa steht vor einer Schicksalswahl. Lassen wir es zu, dass Nationalisten und Spalter Europa zerstören? Oder halten wir Europa zusammen, indem wir es sozialer machen? Zugespitzt geht es am Sonntag um diese Richtungsentscheidung. Leidenschaftlich wirbt darum SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley für eine hohe Wahlbeteiligung. "Lasst uns gemeinsam Europa zu einem sozialen Europa weiterentwickeln!", sagte Barley am Freitag bei der SPD-Schlussspurtkundgebung in Bremen.

Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Das hat Katarina Barley im ZDF-TV-Duell klar beschrieben. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen.

Wir führen die Grundrente ein für drei Millionen Menschen, die ihr Leben lang viel geleistet, aber wenig bekommen haben. Ihre Lebensleistung verdient Respekt. Darum wollen wir die Grundrente.