Landtagsabgeordneter Daniel Kurth gibt Newsletter "Kurthsbericht" heraus

Veröffentlicht am 18.02.2016 in MdB und MdL

Um mit einem weiteren Werkzeug meine Arbeit zu erklären und für alle Interessierten transparent zu machen, gebe ich nun eine Art Newsletter raus.

Es werden darin nicht immer „News“ im eigentlichen Sinne zu finden sein. Dort möchte ich - mal im Allgemeinen und mal ganz konkret - über meine Arbeit als Landtagsabgeordneter informieren.

 „Kurthsnachricht“ wird unregelmäßig und immer mal wieder erscheinen, wenn sich eine bestimmte Anzahl berichtenswerter Inhalte aus dem Wahlkreis sowie dem Landtag ergeben haben. Das Dokument wird als PDF in einer Postfach-freundlichen Größe via Mail verschickt.


Hier kann man sich dafür anmelden. Wenn man die Nachricht nicht mehr erhalten möchte, kann man sich über den Kontakt zu meinem Wahlkreisbüro unproblematisch aus dem Verteiler nehmen lassen.

 Sollten darüber hinaus Fragen auftauchen, bin ich in meiner Anlaufstelle in Eberswalde am Karl-Marx-Platz 4 oder direkt im Landtag ansprechbar. Terminvereinbarungen erfolgen bitte über mein Wahlkreisbüro unter folgender Telefonnummer: 03334 366 92 74 .

 
 

Homepage SPD Barnim

Wir auf Facebook


 

 

Jetzt in die SPD


Für Sie im Bundestag


Direktkandidatin Simona Koß

 

Wahlprogramme


 

Parteileben


Termine

Alle Termine öffnen.

01.06.2022 - 01.06.2022 Kreistag

22.06.2022 - 22.06.2022 erw. Unterbezirksvorstand

28.06.2022 - 28.06.2022 Fraktionssitzung Kreistag Barnim
Sitzung vor der Sommerpause

 

SPD News


Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.

23.05.2022 10:49
Das Land in guten Händen.
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil führt die SPD in die Landtagswahl im Herbst. Bei einer Landesvertreterversammlung am Samstag in Hildesheim wurde er mit 100 Prozent auf Listenplatz eins gewählt.

15.05.2022 20:00
Schwarz-Gelb abgewählt.
Schwarz-Gelb ist in NRW abgewählt. Sollte Rot-Grün möglich sein, ist die SPD bereit, Verantwortung zu übernehmen. Das machten SPD-Spitzenkandidat Thomas Kutschaty und SPD-Chef Lars Klingbeil deutlich.

Besucher:1346138
Heute:24
Online:1